Ende offen
Romy HĂ€ckelmann

cover

Romy HĂ€ckelmann

geb. 1940, Studium der Philologie, bildende KĂŒnstlerin, Lektorin und Autorin unterschiedlicher Textgattungen (Kinderbuch, Hörspiel, Sachbuch, Kurzsprosa). In ihren vielseitigen Ausdrucksformen schöpft sie zumeist aus dem Quell ihres eigenen facettenreichen Lebens, formuliert und gestaltet mit Worten, Farben, Formen und Tönen. Dabei versucht die Autorin Ein-Blicke und Aus-Blicke sichtbar und bewusst zu machen.

Beate C. Hermans

geb. 1959, Studium der Literatur und Sprachwissenschaften sowie der Sprachdidaktik. LangjÀhrige LehrtÀtigkeiten im Ausland, aktuell tÀtig als Sprachdozentin im universitÀren Bereich.

Vorwort

Die vorliegende Lyriksammlung ‚Ende offen‘ von Romy HĂ€ckelmann lĂ€sst den Leser die Widerspiegelung von real Erlebtem und intensiv Erfahrenem in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen vermuten.

Dabei ist die Sprache ihrer Lyrik sehr verdichtet, jedes Wort bewusst gesetzt, reduziert auf das Wesentliche, knapp und schnörkellos, dennoch von unglaublicher IntensitÀt. Sie lÀsst den Leser erahnen, welch emotionale Ergriffenheit den Gedichten zuweilen zu Grunde liegt, aber die Sicht der Verfasserin drÀngt sich ihm nicht auf, vielmehr wird er zur Entwicklung seiner eigenen Gedanken und Deutungen angeregt.

Die Gedichte von Romy HĂ€ckelmann sind reflektierend, dabei jedoch zurĂŒckhaltend. Sie sind wahrnehmend aber nicht doktrinĂ€r und festlegend. Sie regen an, ohne dem Leser zu nahe zu treten. Sie appellieren und warnen ohne zu belehren.

Die Inhalte ihrer Texte sind Ă€ußerst vielfĂ€ltig. Thematisch werden unterschiedlichste Befindlichkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen und im menschlichen Dasein aufgegriffen wie GlĂŒck, Beziehungslosigkeit, VerdrĂ€ngung und Einsamkeit. Dabei lassen sie den Leser ErfĂŒllung und Sehnsucht aber auch Melancholie und Alleinsein spĂŒren.

In ihrer Lyrik bringt Romy HĂ€ckelmann ebenfalls eine tiefe Verbundenheit mit der Natur zum Ausdruck. Sie verarbeitet Naturerlebnisse, beschreibt die Schönheiten verschiedener Landschaften aber auch die durch Menschen verursachten MissstĂ€nde in der Natur. Bei allem bleibt die Verfasserin dem gleichmĂ€ĂŸig ruhigen Duktus ihrer Sprache treu und versteht es, den Leser auf subtile und doch so treffende Weise neugierig und wach zu machen.

Beate C. Hermans

Ende offen
Preis: 15,90 € / 18,00 CHF
Wolfbach Verlag ZĂŒrich
ISBN 978-3-906929-05-7